Veranstaltungen

Dienstag, 29. März 2016

Schafkopfturnier in Allmannshausen



Die FFW Allmannshausen lädt für Freitag, den 15. April um 18:30 Uhr ins Feuerwehrstüberl zum 5. Schafkopfrennen Die Startgebühr beträgt 10 Euro. Maximal 48 Spieler sind zugelassen. Bis zum 11. April kann man sich anmelden bei Bernd Brunnhuber, Tel. 08171-76506 oder per Mail: b.brunnhuber@t-online.de.
Den besten dreißig Spielern winken Preise, der Sieger erhält zusätzlich den Wanderpokal.

Montag, 14. März 2016

Im Regen


Regenwald (Image-ID: 691033 | Fotograf: Dieter Schütz | www.pixelio.de)

Die Ortsgruppe Berg des Bundes Naturschutz lädt herzlich ein zum Vortrag „Ökosystem Tropischer Regenwald“ am Mittwoch, den 16.03.2016, um 19.30 Uhr im Müller’s auf der Lüften (Farchach). Der Vortrag von Dr. Helmut Klein findet im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung der Ortsgruppe Berg statt. Der Referent geht der Frage nach, wer von wem lebt. Anhand zahlreicher Beispiele (angefangen von Insekten und Pilzen bis hin zu Säugetieren, Vögeln und den Baumriesen an sich) erkundet er das ökologische Zusammenspiel der Lebewesen in einem tropischen Regenwald sowie deren Abhängigkeiten voneinander.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Donnerstag, 10. März 2016

Derblecken ...

Eigentlich sieht er richtig nett aus, der Wowo Habdank, der nach seinem Erfolg im Singspiel am Nockerberg am Samstag in der Post beim Starkbierfest die Gemeinde und ihre Vertreter gescheit "derblecken" wird. Der in Holzhausen ansässige Bruder des ev.Pfarrers ist Schauspieler und mit der Gemeinde Berg bestens vertraut.


Wowo Habdank … sieht nett aus, wird die Berger aber "gscheit derblecken"

Exklusiv liegen dem QUH-Blog die ersten fünf Sätze der Rede vor. Schon die haben es in sich: "Ich bin ja nicht mal ein Berger. Aber ich war mal einer. Und ich hab mir jetzt Berg jahrelang von außen anschauen können. Und was ich da gesehen hab: Also speien hab ich nicht müssen, aber ich müsste lügen, wenn ich sagen tät, mir wär es nicht ..." … mehr hören Sie am Samstag beim großen Starkbierfest in der Post. Die Bachhauser Blaskapelle spielt dazu und ein anständiges Wettrinken gibt es natürlich auch.


Helmut Schulz und Stefan Schwarz von der Bachhauser Blasmusik beim letzten Starkbierfest

Karten gibt es (noch) in der Drogerie Höck.

Samstag, 5. März 2016

ein neues Kapitel Berger Brauchtums


Am Schatzlanger wird gerade die Wachhütte der Berger Burschen aufgebaut (Panoramaphoto zum Vergrößern anklicken)

Eine kitzekleine Spitze über den Aufkirchner Berg hinüber Richtung Osten konnten sie sich nicht verkneifen: "Heute wird die Wachhüttn aufgebaut und ab nächsten Samstag öffnen wir wieder ein neues Kapitel Berger Brauchtums!", vermelden die Berger Burschen heute stolz. Einen Festplatz gibt es in Berg nicht. Der Kreuzmöslberg steht diesmal nicht zur Verfügung. Noch immer ist die Frage, wo das Berger Maifest am 1.5. und das Konzert der Couplet AG am 29.4. stattfinden wird, nicht 100%ig geklärt. In der nächsten Woche werden hoffentlich die Verhandlungen abgeschlossen.


5x5m Berger Burschenhausbau

Sicher ist: egal wo das Zelt stehen wird; ohne Strom und Wasseranschluß betragen allein die Kosten für Aggregate und Toiletten vierstellige Beträge. Ist man in Berg aber eh nicht anders gewöhnt.

Sonntag, 28. Februar 2016

… and the QUH goes to Oscars

Wie in jedem Jahr ist die QUH weltweit die einzige politische Partei, die in Hollywood am roten Teppich bei den #Oscars vertreten ist. QUH-Gründungsmitglied Philipp Pröttel aus Berg berichtet auch heute wieder ab 0 Uhr 35 für Pro7 live vom wichtigsten roten Teppich der Welt ( http://www.prosieben.de/stars/oscar-award/oscars-livestream ) …


Die QUH am Roten Teppich in Hollywood

… und egal wer heute Nacht gewinnt, egal ob Leonardo di Caprio seinen ersten Oscar gewinnt oder nicht, danach wird es wieder heißen: Philipp (dann als Redakteur im Smoking und hinter der Kamera, vor der Annemarie Carpendale steht) wird sie alle gehabt haben!

Hinter den Kulissen geht es übrigens lange nicht so glamourös zu, wie davor:


Gestern bei der Generalprobe

Donnerstag, 25. Februar 2016

Vom Nockherberg zum Aufkirchner Berg

Gestern hat Wowo Habdank aus Holzhausen im Singspiel bei der Starkbierprobe auf dem Nockerberg noch als Grünen-Abgeordneter Anton Hofreiter geglänzt …


Wowo Habdank (als Anton Hofreiter) spukt an der Seite von Antonia von Romatowski (als Angela Merkel) im Kopf von Horst Seehofer (gestern im Bayerischen Fernsehen)

… in gut zwei Wochen wird Wowo dann beim Starkbierfest in Aufkirchen (12. März) die örtliche Politik "derblecken". Die Bachhauser spielen dazu auf. Karten für 5 Euro gibt es in der Drogerie Höck.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Die Küchenschlacht-Gewinnerin aus Berg


Alexandra Sachse kocht

Bar-, Hotel- und Küchengeschichten sind das Thema der 92. BergSpektiven, zu denen Christian Kalinke für heute Abend, 19:30 Uhr, ins Hotel Schloss Berg lädt. Zu Gast ist der Münchner Gastronom und Hotelier Rudi Kull (Brenner, Riva, Emiko).

Local hero ist die Bergerin Alexandra Sachse, die die ZDF-Kochsendung "Küchenschlacht" gewann. Sie hat in Berg einen sogenannten "Supper Club" eingerichtet. Wir fragten Alex dazu:

QUH: Alex, du hast eine Homepage und eine Facebookseite mit dem Titel „Und abends bei Alex“. Was kann man denn abends bei Alex machen?
Alex Sachse: Man kann abends bei Alex einen gemütlichen, ungezwungen Abend bei gutem Essen und guten Gesprächen verbringen. Ich habe einen sogenannten "Supper Club", das heißt, fremde Menschen kommen zu mir nach Hause und werden von mir bekocht. Entweder melden sich Gruppen an oder es sitzt eine buntgemischte Truppe an meinem Tisch. Es gibt meist ein Vier-Gänge-Menü. Bei Themenabenden, wie z.B. Persische Küche, kann es auch mal eine vollgeladene Tafel, wie eben in diesem Land üblich, sein. Getränke bringt jeder selbst mit.

QUH: Hast du genügend Platz für so viele Gäste?
Alex Sachse: Ich habe gar nicht so viele Gäste an einem Abend, an meinem Tisch haben 8 Personen Platz und mehr will ich auch nicht. Ich bin ja auch keine Profiköchin sondern nur leidenschaftliche Hobbyköchin, das will ich auch bleiben. Ich habe höchsten Respekt vor dem Beruf des Kochs und würde mich auch nie mit einem vergleichen. Koch zu sein wäre mir viel zu stressig.

QUH: Wie kamst du zum Kochen? Und wie kamst du damit ins Fernsehen?
Alex Sachse: Eigentlich durch meine Mann und meine Kinder. Meine Mutter kocht zwar auch leidenschaftlich gerne, von ihr habe ich das wohl auch geerbt, aber daheim durfte ich nie kochen. Seit ich eine Familie habe, ist mir immer mehr bewusst geworden, wie wichtig gemeinsame Mahlzeiten und gutes Essen sind. Daraus ist dann ein richtiges Hobby entstanden.

Ich hab mir beim Bügeln immer die "Küchenschlacht" angesehen und mir dann gedacht, was die da können, das kann ich auch. Ich hab mich dann selbst angemeldet, bin mit meiner Freundin nach Hamburg geflogen und habe gekocht. Dass ich gewinnen werde, hätte ich damals nie gedacht, aber von Sendung zu Sendung stieg dann auch der Ehrgeiz.

QUH: Wie kommt man zu einem Termin bei dir und was kostet das?
Alex Sachse: Termine findet man auf meiner Homepage oder auf meinem Facebook-Profil, wobei ich sagen muss, für diese Jahr bin ich schon fast ausgebucht. Um einen Platz zu reservieren, verlange ich von meinen Gästen einen Unkostenbeitrag, denn ich muss ja planen und einkaufen. Es bleibt ja ein Hobby, ich liebe es wenn es allen schmeckt und alle begeistert nach einem schönen Abend nachhause gehen, Geld verdienen werde ich damit sicher nicht.
QUH: Danke, Alex!

Viel Spaß bei BergSpektiven! Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden für die gemeinnützigen Projekte sind sehr willkommen.

Mittwoch, 17. Februar 2016

Anselm Bilgri spricht in Berg


Haus Buchenried

„Der Mensch im Mittelpunkt / Werteorientierte Führung“ ist das Thema des Vortrags, den Anselm Bilgri am Donnerstag in Haus Buchenried hält.

Der Philosoph, Theologe und Autor ist vielen bekannt ist er durch seine langjährige Tätigkeit als Prior und Cellerar der Abtei St. Bonifaz in München und Andechs.


Anselm Bilgri

Anselm Bilgri, der 2004 aus dem Benediktinerorden austrat, thematisiert in seinem Vortrag, wie eine werteorientierte Unternehmensführung auf Grundlage der 1500 Jahre alten Ordensregel Benedikts zum Wachstum und Gedeihen eines Unternehmens beitragen kann. Welche Werte sind es, die das Zusammenleben und -arbeiten der Menschen bestimmen? Auf welchen Werten kann ein nachhaltiger, dauerhafter Erfolg im Unternehmen und im Leben der Individuen aufbauen?

Einer seiner Leitsätze lautet: „Wenn man nur den Gewinn im Auge hat, verliert man leicht den Blick für die Menschen, ohne die dieser Gewinn nicht zu erzielen ist", lautet einer seiner Leitsätze.

Wann: Donnerstag, 18.02.2016, 19.30 – 20.30 Uhr
Wo: Seminarzentrum Haus Buchenried, 82335 Berg/Leoni am Starnberger See
Kosten: EURO 10,00 bar zu zahlen an der Abendkasse oder online-Buchung unter www.mvhs.de/buchenried - Seminarnummer B850038 - möglich.
Infos: 0 8151-96 20-0.

Montag, 1. Februar 2016

Der Stolz von Berg liegt flach

Große Ereignisse werfen ihre Kettensägen voraus … die Berger Burschen haben am Samstag bei strahlendstem Wetter den neuen Berger Maibaum gefällt: "Der Baum liegt", vermelden sie stolz.


In einem geheimen Berger Gehölz am letzten Samstag

Ab 12.3. wird der neue Berger Maibaum bewacht und die Wachhütte eröffnet. Am 29.4. wird die Couplet AG im Festzelt erwartet und am 1. Mai ist … na?

Samstag, 30. Januar 2016

Fasching in Berg


Es geht los!

In Berg wird der Fasching eingeläutet:

Den Anfang macht heute das Weiberkranzl um 14 Uhr beim Alten Wirt in Höhenrain. Motto: Antike, Eintritt: 11,99 €, Kaffee und Kuchen inklusive. Ab 18 Uhr dürfen auch Herren mitfeiern, für 2 € Eintritt. Die Bedienungen gehen als Säulen! Veranstalter ist der Trachtenverein D'Lüßbachtaler Höhenrain e.V.

Heute Abend um 20 Uhr lädt der Pfarrgemeinderat Aufkirchen zum Faschingsball unter dem Motto Safari in den Pfarrsaal. Eintritt: 8,99 €.

Am kommenden Donnerstag, den 4. Februar, folgt die Weiberfastnacht- ab 20 Uhr im Müller's auf der Lüften. Einritt nur für Frauen bzw. für Männer im Frauenkostüm.

Alle Kinder lädt der MTV Berg zum Kinderfasching unter dem Motto Star Wars am Sonntag, den 7.2. von 14:30 bis 17:30 ins Vereinsheim Aufkirchen. Eintritt: 3 €.

Auch der FSV Höhenrain feiert Kinderfasching, und zwar am Samstag, den 6.2. um 14:30 im Vereinsheim des FSV, der Eintritt beträgt 3 €.

Und für Faschingsmuffel gibt es heute (16 Uhr) und morgen Sonntag (14 Uhr) Vorstellungen vom Circus Aron, der in Berg wieder seine Zelte aufgeschlagen hat.

QUH

QUH Suche

 

Litfaß-Säule

KdM-1601-web

Aktuelle Beiträge

Armut und Dramen in Kempfenhausen
Panoramablick von Kempfenhausen auf...
quh - Fr, 15.7.16, 9:48
Exakt Ihren Tipp hat...
Exakt Ihren Tipp hat QUH vor einigen...
NeonWilderness - Sa, 28.5.16, 12:47
Hallo QUH
Erst einmal Danke für den bisherigen...
gast - Fr, 27.5.16, 21:07
Wenn wir noch 30 Leute...
Die 50 Euro spenden, haben wir das...
quh - Fr, 6.5.16, 10:42
Ich bin kein Freund von...
Aber sollten wir uns hier in Berg...
gast - Do, 5.5.16, 16:47

QUH-Count

Besucher

Blogger Status

Du bist nicht angemeldet.

Die QUH ist vom Eis!

Liebe QUH-Blog-Leser/innen,

wir haben hart gearbeitet. 4.520 Artikel, 5.105 Kommentare & Antworten sowie 9.156 Bilder sind nun erfolgreich auf unsere neue QUH-Weide umgezogen. Wir danken allen, die dies durch ihre Spenden möglich gemacht haben.

Kommen Sie mit und passen Sie das Lesezeichen Ihres Browsers an unsere neue Webadresse http://quh-berg.de an.

Zum neuen QUH-Blog »