Heimat & Natur

Montag, 25. April 2016

Jetzt komme Mai!

Der neue Stolz von Berg, der Maibaum am Oskar-Maria-Graf-Platz steht schon seit Samstag (die QUH berichtete: http://quh.twoday.net/stories/der-maibaum-steht-hundling-kann-kommen/ ) ...


Reicht fast bis zum Himmel: der neue Berger Maibaum

… jetzt muß noch gefeiert werden, weshalb die Berger Burschen seit heute ein 2000-Mann Festzelt oberhalb des Berger Holzes errichten:


In einem Tag aufgestellt: das 2000-Mann Zelt am Berger Ortseingang rechts

Anders als andere Berger Burschenvereine haben die Berger kein "eigenes" Grundstück (bzw. es gibt keines, dass sie von der Gemeinde exklusiv für ihre Veranstaltungen nutzen können). Weil der Boden am traditionellen Standort am Kreuzmösberg dieses Jahr zu feucht ist (laut Pächter, der Wert auf die Aussage legt, dass er die Burschen weiterhin unterstütze, ist die Drainage defekt) ….


Noch eine Woche: Festzeltbau auf der März-Wiese in Oberberg

… und der Ausweichplatz am Huberfeld von Zelten mit anderen Funktionen (Asylsuchende) besetzt ist, mußte man auf die März-Wiese oberhalb des Berger Holzes ausweichen. Das Grundstück ist wunderschön gelegen, allerdings ohne Wasser- & Stromanschluß, worum sich die Berger Burschen selbst kümmern (und es teuer bezahlen) müssen. Geklagt haben sie darüber übrigens mit keinem Wort.


Platz für 2000 fröhliche Gäste … das Festzelt der Berger Burschen

Im Gegenteil: Die Asylsuchenden vom Huberfeld wurden Ostern sogar in die Wachhütte geladen, bekamen Brezeln und halfen beim Hobeln des Berger Baumes (die QUH berichtete: http://quh.twoday.net/stories/asyl-in-berg-osterspaziergang-zur-berger-burschenschaft/ ).


Das Motto der Woche: Vorfreude!

Bis Freitag muß das Zelt fertig sein. Da haben die Berger Burschen nämlich die famose Couplet AG zum Gastspiel nach Berg gelockt.


Freitags Vorfeiern im Festzelt mit der Couplet AG

Wir wünschen ihnen noch mehr Zuschauer als beim Hundling waren. Und für Sonntag gilt: Es muß nur noch das Wetter stimmen … die Voraussage kann alles bedeuten. sie sagt für Sonntag keine Sonne, aber zumindest auch keinen Regen voraus.


http://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/6547450-berg/xltrend

Freitag, 22. April 2016

Er ist fertig!


Ein Prachtstück!

Der Berger Maibaum ist fertig bemalt - dank Robert Schmid, Inhaber des Malereibetriebs Robert Schmid, mit Unterstützung seiner Mitarbeiterin Sabrina Nemitz, die die Schilder gemalt hat. Morgen wird er mit dem Kran am Graf-Platz aufgestellt.

Los geht es um 11 Uhr am Wachplatz in der Schmiedgasse - Achtung, Parkverbot!

Mittwoch, 20. April 2016

Ein kapitaler Fang


(Foto: H.-P. Höck)

Es ist wohl ganz gut, dass Kinder und Erwachsene, die sich gerne im Starnberger See tummeln, gar nicht wissen, was sich in selbigem außer ihnen noch so tummelt: zum Beispiel ziemlich große Raubfische wie Hechte.

Fischer Peter Andrä aus Berg ist gestern ein solcher kapitaler Hecht ins Netz gegangen. Es war ein Weibchen mit 10,2 kg, etwa 10 - 12 Jahre alt.

Die Hechte haben momentan Laichzeit und dürfen - nach der zweimonatigen Schonzeit, die am 14. April endete,- ab einer Größe von 50 cm wieder gefangen werden. Peter Andrä hat den Rogen des über einen Meter langen Weibchens bereits entnommen und ins Bruthaus gebracht. Haben die jungen Fische dann eine bestimmte Größe erreicht, werden sie wieder in den See gesetzt.

Der Hecht ist ein hervorragender Speisefisch. Säuberlich filetiert liegt unser Hecht, von dem bestimmt 20 Personen satt werden, bereits in der Fischerei Kramerfeicht aus - und auch die Rezepttipps sind schon hergerichtet.

Samstag, 9. April 2016

Darf's noch ein Stück mehr sein?


Kommt bald unter die Säge

So sah der Baum im vergangenen Oktober noch aus - morgen kommt er erst unter die Säge und dann unter den Hammer.

Bei einem Frühschoppen mit der Bachhauser Blasmusik wird der alte Baum versteigert. Besonders begehrt werden wie immer die Spitze und der untere Teil mit den Rauten sein.

DSC09929
Abgesägt: 2012 hatten die Auktions-Widersacher Markus Söllner, der damalige Oberbursch, und Michi Albrecht ihren Wettstreit mit einer Einigung in der Wachhütte beendet und schenkten das begehrte Stück mit den Rauten dem Altoberburschen Martin Höbart

Ab 10:30 können Sie morgen an der Wachhütte dabei sein und mitbieten.

Samstag, 19. März 2016

Kostenlose Himmelsführungen


Die Christian-Jutz-Sternwarte in Aufkirchen

... am Astronomietag 2016 verspricht die Aufkirchner Sternwarte.

Am heutigen Samstag gibt es ab 14 Uhr ein Kinderprogramm mit Beobachtung von Sonne, Mond und hellen Sternen am Taghimmel. Begleitend gibt es Sonnenuhrenbasteln, ein Astroquiz und die Demonstration eines Sonnensystem-Modells.

Von 19 bis 23 Uhr wird der Himmel über Berg betrachtet. Das Motto des diesjährigen Astrotags lautet "Faszination Mond - die lange Nacht mit Luna". Die Besucher können die Landeregionen der Apollo-Astonauten erforschen und Mondkrater und andere Details in Augenschein nehmen. Der Jupiter wird aber ebenfalls im Mittelpunkt stehen - er steht derzeit in Opposition zur Sonne und damit auf der gleiche Seite der Sonne wie die Erde. Wir sind uns also sehr nah. Am frühen Abend kann der berühmte rote Fleck auf der Planetenoberfläche mithilfe der Teleskope besonders gut gesehen werden.

Alls Führungen sind kostenlos - aber sie finden nur bei klarem Himmel statt. Der ist heute ja gegeben.

Freitag, 19. Februar 2016

Ausgezeichnete Lüßbacher Brauchtums-pflegende

Die Lüßbacher Blasmusik schreibt uns:

"Beim traditionellen Jahresessen der Lüßbacher Blaskapelle gab es dieses Mal einen besonderen Anlass zum Feiern. Die neuen Vorstände Bernhard Albrecht und Andreas Mörtl, konnten zahlreichen Mitgliedern, die Ehrungen des Musikbundes Ober- und Niederbayern (MON) überreichen.


Der gute Ton: Mathias Schaller, Michael Darchinger, Josef Zeitler

Die beiden Ehrenvorstände Josef Zeitler und Mathias Schaller konnten mit der Verdienstmedaille in Diamant für 35 Jahre Funktionärstätigkeit ausgezeichnet werden. Auch der langjährigen Tätigkeit von Michael Darchinger als Kassenwart wurde gewürdigt.

Sigrid Holzer und Albert Baumgartner bekamen für 25 Jahre aktive Tätigkeit als Musiker, die Ehrennadel in Silber. Außerdem erhielt Hans Zwillsperger für 15 Jahre aktive Tätigkeit als Musiker, die Ehrennadel in Bronze. Bärbel Mörtl bekommt die silberne Dirigentennadel für 15 Jahre aktive Tätigkeit als Dirigentin."


Michael Darchinger, Mathias Schaller, Hans Zwillsperger, Sigrid Holzer, Albert Baumgartner, Josef Zeitler, Bernhard Albrecht

Freitag, 8. Januar 2016

Auf geht's wieder: Vögel zählen!

P1010002
Schwanzmeisen

Von heute bis zum Sonntag findet wieder die Aktion "Stunde der Wintervögel" statt, die in Bayern vom Landesbund für Vogelschutz durchgeführt wird, außerhalb Bayerns vom NABU. Mitmachen ist ganz einfach: Eine beliebige Stunde zwischen Freitag und Sonntag die Vögel zählen, die man sieht. Pro Art meldet man dann die gleichzeitig gesichtete Höchstzahl. Am unkompliziertesten ist die Onlinemeldung. Pro Ort, an dem Sie zählen, dürfen Sie nur einen Meldebogen abschicken, falls Sie an mehreren Orten zählen, entsprechend viele.

2015 wurden in Bayern übrigens 107 Eisvögel gesichtet! Weitere Ergebnisse der Sichtungen in den vergangenen Jahren finden Sie hier: http://www.lbv.de/aktiv-werden/stunde-der-wintervoegel/ergebnisse-bayern0.html

Alles Wissenswerte über den Meldebogen oder Sinn und Zweck der Aktion finden Sie hier:
http://www.stunde-der-wintervoegel.de/index.php?id=faq

Dienstag, 27. Oktober 2015

Peter 16 - Nachwuchs für die Sternwarte


Peter 16

Die Christian-Jutz-Sternwarte in Aufkirchen freut sich sehr über ihren neuesten Nachwuchs: Peter 16. Peter 16 ist ein Schmidt-Cassegrain-Spiegelteleskop mit einer Öffnung von 40cm und einer Brennweite von knapp 4 Metern.


Die Anlieferung

Das Gerät, das uns vom ehemaligen Leiter der Münchner Volkssternwarte - Peter Stättmayer - gespendet wurde, ist wohl das größte und leistungsfähigste Teleskop, das jemals am Starnberger See stand!, schreibt Stefan Schmid, Leiter der Sternwarte.

Herr Stättmayer nutzte das Gerät über viele Jahre in seiner privaten Beobachtungshütte in Herrsching am Ammersee. Nach Auflösung der Station stellte er der Sternwarte in Aufkirchen das Teleskop - inklusive einer tragfähigen Montierung - zur Verfügung.


Fertig!

In den letzten Monaten wurde das Gerät umfangreich umgebaut und die Berger Rolldachhütte für den neuen "Bewohner" vorbereitet.

Nach Montage, umfangreicher Justage und Tests wurde das neue Flaggschiff am letzten Wochenende offiziell für den Betrieb freigegeben.

Von November bis März ist die Sternwarte jeden Dienstag und Freitag (außer an Feiertagen) bei klarem Himmel zu Beobachtungsabenden geöffnet. Erwachsene zahlen 3 € Eintritt, Kinder 1 €. Bei Nachttemperaturen unter -5°C und zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt die Sternwarte geschlossen.

Fotos: Benno Ruhdorfer

Montag, 26. Oktober 2015

Berg überwintert ohne (Mai)Baum



Bei strahlendem Sonnenschein und weiß-blauem Himmel wurde am Samstag der alte Maibaum der Burschenschaft Berg e.V. gefällt.



Doch der Berger Dorfplatz soll nicht lange ohne Wahrzeichen bleiben – am 1. Mai 2016 wird der neue Baum aufgestellt und gesegnet. Die Madln und Burschen werden dies natürlich gebührend feiern und freuen sich schon jetzt auf die Berger Festtage.

Bevor die Berger Maifeier mit der Bachhauser Blasmusik und den Cagey Strings stattfindet, lädt die Burschenschaft am 29. April 2016 zu einer Kulturveranstaltung ein.
Die Couplet AG, eine der erfolgreichsten Musikkabarettgruppen Süddeutschlands, ausgezeichnet u.a. mit dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Bayerischen Poetentaler, wird im Festzelt auftreten. Karten gibt es ab Anfang Dezember – als Weihnachtsgeschenk ideal.

Freitag, 23. Oktober 2015

Servus, Berger Maibaum!


Der Berger Maibaum vor weiß-blauem Himmel

Bald hat sein letztes Stündlein geschlagen: Morgen, Samstag, zwischen 10:00 und 12:00 Uhr wird der Berger Maibaum umgelegt. Es wird zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen, aber die Burschenschaft freut sich sehr über Schaulustige!

QUH

QUH Suche

 

Litfaß-Säule

Merkurtransit2016

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain...
novelhot - Sa, 28.1.17, 1:42
Armut und Dramen in Kempfenhausen
Panoramablick von Kempfenhausen auf...
quh - Fr, 15.7.16, 9:48
Exakt Ihren Tipp hat...
Exakt Ihren Tipp hat QUH vor einigen...
NeonWilderness - Sa, 28.5.16, 12:47
Hallo QUH
Erst einmal Danke für den bisherigen...
gast - Fr, 27.5.16, 21:07
Wenn wir noch 30 Leute...
Die 50 Euro spenden, haben wir das...
quh - Fr, 6.5.16, 10:42

QUH-Count

Besucher

Blogger Status

Du bist nicht angemeldet.

Die QUH ist vom Eis!

Liebe QUH-Blog-Leser/innen,

wir haben hart gearbeitet. 4.520 Artikel, 5.105 Kommentare & Antworten sowie 9.156 Bilder sind nun erfolgreich auf unsere neue QUH-Weide umgezogen. Wir danken allen, die dies durch ihre Spenden möglich gemacht haben.

Kommen Sie mit und passen Sie das Lesezeichen Ihres Browsers an unsere neue Webadresse http://quh-berg.de an.

Zum neuen QUH-Blog »