Ball & Board

Samstag, 26. März 2016

Ostersechser in Berg


Da kam Freude auf

Nachdem zuerst die zweite Mannschaft des MTV Berg mit einem 3:2 gegen den SV Eberfing zu Hause gewonnen hatte, legte auch die erste Mannschaft mit drei Punkten nach.

Zur Halbzeit der Begegnung MTV Berg:SC Unterpfaffenhofen-Germering lag der Gastgeber nach einem Tor in der 27. Minute durch Niko Czech, vorbereitet von Tim Kayser, und einem weiteren Treffer in der 37. Minute von Philipp Binder, vorbereitet von Pata Allihn, souverän in Führung. Das Spiel nahm dann an Ruppigkeit zu - in der zweiten Halbzeit wurden insgesamt sechs gelbe Karten verteilt. In der 67. Minute gelang der Gastmannschaft ein Tor, das die Berger als klares Abseits wahrgenommen hatten. Nun wurde es noch einmal spannend, und die Hitzigkeit stieg parallel zur der Lautstärke an. Niko Czech erlöste schließlich die Berger in der 87. Minute mit seinem zweiten Treffer, wieder vorbereitet von Pata Allihn. Endstand: 3:1.

Sonntag, 14. Februar 2016

Gegen den Abstieg

Eine besondere Aktion haben sich die Fußballer des MTV Berg einfallen lassen, um auch diesmal optimal für den Abstiegskampf in der Bezirksliga gerüstet zu sein und sich den Ruf der "Unabsteigbaren" zu wahren. Mit Unterstützung des Förderkreises und mit Eigenbeteiligung leisteten sie sich - so wie die "Großen" - zusammen mit Trainer Phillipp Obloch ein Trainingslager im Warmen.


Der MTV in Rovinji (Kroatien)

Obendrein gab es im Winter 3 gewichtige Neuzugänge: Abwehrspieler Berhard Crnjak, ein alter Berger, kehrt von Anadolou zum MTV zurück. Auch David Balogh, der bereits Bayernliga-Erfahrung hat, wird das Team verstärken (hat aber parallel noch einen Job als Trainer in Pullach). Der 3. Neue ist Akin Sari, der in der Landesliga bei Viktroria Hamburg spielte, jetzt aber neben dem Lohacker wohnt und sich beim MTV sogar selbst gemeldet hat. Forza!


Erschöpft von der Trainingseinheit: der MTV Berg im Trainingslager

Donnerstag, 14. Januar 2016

BergSpektiven wagt sich an Banken - und nach Afrika


Die Scheckübergabe (Foto: H.-P. Höck)

Zu Gast bei der 91. Veranstaltung von BergSpektiven sind diesmal Banker - ein Beruf, der zum Beispiel in England gar nicht mehr so gerne angegeben wird. "Lokale Banken im Rückzug oder Aufbruch" ist das Interviewthema des "local hero" Thomas Vogl, Vorstandsmitglied der VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg. "Ist der Ruf erst ruiniert …" - zu diesem Thema hören wir Dr. Michael Kammer, den Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken.

Dazwischen wird Lothar Firlej Geld überreicht bekommen. Lothar - ehemaliger Sportlehrer am Gymnasium Starnberg und früherer sportlicher Leiter der FT Starnberg - kümmert sich bei der NGUVU Edu SPORT in Kenia um sozial benachteiligte und oft elternlose und häufig klebstoffsüchtige Flüchtlings- und Straßenkinder und Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen. BergSpektiven überreicht ihm heute Abend einen Scheck über 1000 € für seine Projekte. Lothar leistet großartige Arbeit, die man auch auf Facebook verfolgen kann:

https://www.facebook.com/lothar.firlej?fref=photo

Nähere Informationen und ein Interview:

http://www.nguvuedusport.org/

http://www.ardmediathek.de/tv/alpha-Forum/Lothar-Firlej-Sportlehrer-Gründer-NGUV/ARD-alpha/Video?documentId=32639966&bcastId=14912942

Wirklich groß!

Die Veranstaltung heute Abend, am 14. Januar, im Hotel Schloss Berg, Seestr. 17, beginnt um 19:30 Uhr.

Mittwoch, 25. November 2015

Erfolgsmeldungen von den Tänzerinnen des MTV Berg


Pokalsieg: Chaîné (zum Vergrößern anklicken)

Beim Bayerischen Pokalwettbewerb in Germering nahm der MTV Berg am vergangenen Wochenende mit vier Mannschaften teil - und zwar erfolgreich.

Die Jugendmannschaft Chaîné erzielte im Gymnastik-Wettkampf den 1. Platz mit 12,87 Punkten. "Lovers on the sun" hieß ihr Beitrag.


Développé, Tendu und Coupé - ebenfalls zum Vergrößern anklicken.

In der Kategorie DTB-Dance gingen weitere drei Mannschaften in den Wettbewerb. In der Altersklasse 18+ sicherte sich die Gruppe Développé den 1. Platz (30,40 Punkte). Die Jugendmannschaft Tendu belegte den 5. Platz (26,35 Punkte). Und die jüngsten Tänzerinnen der Gruppe Coupé konnte stolz ihren Pokal für den 2. Platz (15,58 Punkte) nach Hause tragen.
Wir gratulieren zum erfolgreichen Wochenende!

Donnerstag, 19. November 2015

Cricket in Berg


Der erste Schritt Richtung Deutsche Meisterschaft

Blog-Leser und Cricket-Fan Michael A. freute sich, als er erfuhr, dass unsere Gäste in der Zeltanlage am Huberfeld gerne Cricket spielen würden. Er kümmerte sich spontan um Ausrüstung und schickte uns diesen schönen Bericht. Danke, Michael!

„Wir würden gerne Cricket spielen!“, wurde bei einem ersten Treffen zwischen Neuankömmlingen am Huberfeld und der angrenzenden Nachbarschaft bemerkt. Das trifft sich gut, dachte ich, denn das will ich auch.
Den Sport spielte ich als Kind mit Freunden und Verwandten in Afrika, verlor aber das Interesse vor allem wegen der Schwierigkeit, in Deutschland Mitspieler aufzutreiben. So blieb es bei vereinzelten Spielen auf Reisen in die Herkunftsländer einiger unserer neuer Nachbarn: in Pakistan auf Sandstraßen, in Kaschmir auf Eis und Schnee, in Indien bei 40°C in öffentlichen Parks.



Boundary mit sechs „Runs“, ganz klar

Ein paar E-Mails und Anrufe reichten aus, um das Nötigste zusammenzubekommen: wickets, bats, balls, gloves, etc. Die hilfreichen Sponsoren kamen drüben von der MIS einerseits (Wickets, Schläger, Schoner), und dem Deutschen Cricket Bund e.V. andererseits, der eine Sammlung angeregt hatte und auch Berg mit Schlägern, Bällen, Schonern und T-Shirts versorgte.


Endlich mal Abwechslung vom Deutschunterricht

Übrigens, so neu ist der Sport in Deutschland gar nicht, denn schon im 19. Jahrhundert wurde Cricket aktiv in Deutschland gespielt, verlor aber in den Kriegsjahren an Bedeutung. Danach spielten hier eigentlich nur noch die englischen Besatzungstruppen untereinander. Die Situation ändert sich jetzt erst mit der Migration der letzten Jahre und ist für diese ein geeignetes Mittel, Kontakt zur lokalen Bevölkerung herzustellen.
Denn was bei uns Fussball ist, ist in den Herkunftsländern vieler Migranten Cricket - vor allem aus Pakistan und Afghanistan und erlebt dadurch in Deutschland eine kleine Renaissance. Es gibt mittlerweile gut 80 deutsche Teams eingeteilt in 6 Regionen. Vielleicht ist Berg auch bald dabei.

Der Deutsche Cricket Bund e.V. ist derzeit überwältigt von Anfragen nach Material, Training, Spielorten - vor allem aus dem Münchner Raum. Der Verein bittet deshalb um Spenden, an:
Deutscher Cricket Bund e.V.
IBAN: DE43100500001160019661
SWIFT-BIC: BELADEBEXXX
Berliner Sparkasse, Berlin

Damit die Deutsche Meisterschaft bald von unten aufgerollt kann, wird auch in Berg noch etwas Material benötigt. Deshalb ist jede Spende hilfreich!



Nachwuchspielerin Sahra mit Ihrer neuen Ausrüstung für die Halle – nur die Halle fehlt noch

Die Sportsfreunde vom Huberfeld 4 erklärten sich bereit, sich um ein laufendes Training zu kümmern, sowie interessierte Spieler zu trainieren. In Berg herrschen schließlich ideale windstille ((ja, ja, verstanden, Herr A. :-) Anm. d. Red.)) Konditionen, um alle Feinheiten des Pitchings und Battings zu perfektionieren.
Es fehlt noch eine geeignete Spielfläche, bzw. es herrscht Unklarheit, wo denn nun gespielt werden dürfe. Die Flüchtlinge freuen sich jedenfalls sehnlichst auf die angekündigte Spielfläche. Ich auch.

Und hier noch zwei nette Artikel zu Cricket in Deutschland:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/munich-cricket-club-aus-tradition-bunt-1.2631512
http://www.thelocal.de/20140507/howzat-germany-experiencing-cricket-revival

Sonntag, 1. November 2015

MTV Berg Fußball: Neue Führung


Eine Ära geht zu Ende: Christian Kalinke verabschiedet sich

Am vergangenen Freitag lud die Fußballabteilung des MTV Berg zur Abteilungssitzung mit Vorstandswahl. Die Trainer der 1. und der 2. Mannschaft, Philipp Obloch und Normas "Doggy" Sosna traten in Wettstreit, aus welcher Mannschaft mehr Spieler zur Versammlung kamen - es endete mit einem Unentschieden. Insgesamt kamen ca. 40 Mitglieder.

Christian "Il presidente" Kalinke, 13 Jahre lang Fußballabteilungsleiter beim MTV Berg, hatte schon seit längerem seinen Rücktritt vorbereitet. Er wollte nach so langer Zeit nicht wieder kandidieren - und er hat Spuren hinterlassen. Kein leichtes Geschäft also, in seine Fußstapfen zu treten - und umso verständlicher, dass die jüngere Riege sich das nicht alleine zutraute. Im Vorfeld einigte man sich darauf, die Vorstandsarbeit auf mehrere Schultern zu verteilen - im engeren Kreis mitarbeiten wollten Florian Auburger (Öffentlichkeitsarbeit), Tim Kayser, Leon Glaeser (Veranstaltungen), Felix Link und Thomas Gauweiler. Zur Wahl wurden vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt: An der vordersten Front eine Doppelspitze aus Florian "Capo" Garke als 1. Abteilungsleiter und die als Jugendleiterin erfahrene (ebenfalls 13 Jahre im Amt) Elke Link als 2. Abteilungsleiterin. Die Jugendleitung übernimmt weiterhin André Wopper.
Mit der sportlichen Leitung ist weiterhin Bernhard Hirmer betraut.

Christian Kalinke zeigte zum Abschied "magic moments" aus der Fußballgeschichte des MTV und versprach, natürlich weiterhin beratend zur Seite zu stehen. Und mit BergSpektiven bleibt er dem MTV sowieso erhalten - die nächste Veranstaltung findet gleich am Donnerstag statt. Dazu bald mehr.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

40 Jahre MTV Tennis

Seit 40 Jahren gibt es die Tennisabteilung im MTV. Ein Grund zum Feiern. Die MTV-Tennisabteilung lud Mitglieder und Freunde des Tennis in das Gasthaus zu Post, um bei gemeinsamen Abendessen und anschließend bei der Musik der Isartones dieses Jubiläum ausgiebig zu feiern.



Der Vorsitzende Ulrich Brühl und Schatzmeister Dr. Erwin Soutschek erinnerten in ihrer Ansprache an die Gründung der Tennisabteilung.
1974 starten einige engagierte Berger Tennisspieler die Initiative, in Berg einen eigene Tennisanlage zu errichten. Insbesondere der anwesende Bürgermeister Bernhard Christ aus Bachhausen unterstützte diese Idee tatkräftig. Nach einigen Verhandlungen wurde das Grundstück in Farchach von der Gemeinde Bachhausen zur Verfügung gestellt und die Tennisabteilung im MTV gegründet.

Bereits am 07.12.1974 konnten insbesondere durch den Einsatz von Gründungsmitglied Rudolf Kroll die ersten 4 Plätze mit einem großen Fest eröffnet werden. Seit 1976 hat die MTV-Tennisabteilung einen regen Zuspruch, auch dadurch bedingt, dass sich viele Fußballer des MTV zusätzlich für den weißen Sport begeisterten.

Mit der Gründung der Tennisabteilung machten sich die Gründungsmitglieder auf die Suche nach einem engagierten Tennislehrer, der sowohl ein guter Lehrer ist als auch nichts mit den Spielerinnen anfängt. An der Hochschule für Sport wurde vor 40 Jahren nur ein Student empfohlen, Fred Sporer, der im Alter von 22 Jahren die Tennisschule gründete. Anstatt als Lehrer Sport und Kunst zu unterrichten, ist er bis heute die gute Seele der Vereins.

Erwin Soutschek erinnerte an die ehemaligen Vorstände und ihren Einsatz in den vergangenen 40 Jahren:


von links nach rechts: Uli Brühl, Klausi Böck, Rolf Groß, Rudi Knoll, Michael Moog

Inzwischen hat die MTV-Tennisabteilung über 350 Mitglieder, fünf Jugend-Mannschaften und vier Erwachsenen-Mannschaften. Schriftführerin Christiane Hoffelner berichtet über Ereignisse im MTV-Tennis-Blog (http://www.mtv-berg.de/de/tennis/blog).

Drei Mannschaften nahmen an dem Jugend-Film-Wettbewerb mit dem Motto Tennis, gesponsert von Familie Brühl mit 300 €, teil. Moritz Sporer-Kirsch, Sportwart, stellte die Ergebnisse des Projekts der drei Teams vor.

Die Gewinner nach Applaus war die Mädchenmannschaft mit der Story "Wie zwei Bälle zum Tennis kamen".


Den Abschluss des offiziellen Abend bildete die Tombola, mit einen E-Bike im Wert von 2.500 € als Hauptgewinn.


Der glückliche Gewinner: Altbürgermeister Bernhard Christ - ohne den vor 40 Jahren keine Tennisanlage in Farchach entstanden wäre.

Anschließend spielten die Isartones zum Tanz auf.

Montag, 5. Oktober 2015

Medaillenregen


Freude!

Die MTV-Erwachsenenmannschaft 'Arabesque' erreichte am Samstag den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Gymnastik und Tanz 30+. Trainerin Annette Reisländer war überwältigt von der atemberaubenden Leistung ihrer Gruppe, die sich als Bayerischer Meister für die Teilnahme an diesem Bundeswettbewerb qualifiziert hatte. Eine fehlerfreie Gymnastik mit Reifen, Bändern und Keulen überzeugte die Kampfrichter und sorgte für hohe Wertnoten.

Damit qualifizierte sich das Team zusätzlich für die beiden Einzelfinale, die der Deutsche Turnerbund (DTB) am Sonntag, 04.10.2015 ausrichtete. Die erreichte Punktzahl lag hier jeweils über dem Ergebnis vom Samstag, so dass in der Gymnastik sogar ein 2. Platz belegt wurde. Im Tanzfinale erhielt die Gruppe wieder einen Pokal und Medaillen für einen hervorragenden 3. Platz.

Stolz darauf, Bayern gegenüber der hochkarätigen Konkurrenz aus ganz Deutschland vertreten zu haben, freut sich die Mannschaft auf den nächsten Wettbewerb am 17.10.2015 in Germering.

Sonntag, 6. September 2015

Drei Sonntagspunkte für den MTV - und drei Tore durch den FSV



Drei Sonntagspunkte holten die Bezirksligakicker vom MTV heute auswärts in Aying. Die Tore erzielten Fabian Kaske in der 22. Minute und Felix Link in der 81. Minute mit dem ersten Siegtor für den MTV seit langem. Der Treffer von Aying fiel in der 69. Minute. Die Berger zeigten eines ihrer besten Saisonspiele und wurden am Ende für ihren Aufwand belohnt. Damit konnten sie sich im Abstiegskampf wieder etwas Luft verschaffen.

Auch der FSV Höhenrain erzielte ein 2:1. Die Kreisliga-Elf spielte zu Hause gegen die DJK Waldram II. Nach einem Foul des Waldramer Torwarts an Andreas Moertl verwandelte Maxi Huber den Elfmeter. Benedikt Huber glich aus - mit einem Eigentor in der 45. Minute. Andreas Moertl machte den Schnitzer gleich wieder wett und schoss in der 47. Minute das 2:1. Er bekam in der 96. und letzten Minute allerdings noch Gelb-Rot und musste vom Platz. Die Höhenrainer stehen damit derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Freitag, 14. August 2015

Da war doch noch was: JHV MTV


Ehrungen für langjährigen Mitgliedschaften

Am 24. Juli traf sich der MTV Berg bei Müllers auf der Lüften in Farchach zur Jahreshauptversammlung. Alle Abteilungen berichteten von ihren Erfolgen, Turnierteilnahmen, Investitionen, dem jeweiligen Kassenstand und ihren Wünschen - zum Beispiel einen Ballfangzaun zwischen Kunstrasen und Bogenschützen.


Soll ich echt noch mal auf den Sessel? Der alte neue Vorstand - 2. Vorsitzende Annette Reisländer, 1. Vorsitzender Andreas Hlavaty, Schriftführerin und Hauptkassier Elke Sigel

Vorsitzender Andreas Hlavaty dankte Gönnern und Ehrenamtlichen für ihren Einsatz für den Verein (mit immerhin ca. 1300 Mitgliedern) und informierte darüber, dass der Vorstand die ursprüngliche Planung für eine Container-interimslösung in Berg Nord wieder verworfen habe. Stattdessen wolle man endlich den Bau des Sportfunktionsgebäudes angehen - Sinn und Zweck der Spende sei schließlich der Bau gewesen, und das Finanzamt dulde auch nur bis Ende 2016 die Rückstellung des Betrags.
Dafür sei nun eine "Task Force" gegründet worden - es gebe bereits Entwürfe von drei Architekten, die nun ausgewertet würden. Wichtig dabei: ein integrierter Kiosk und die Möglichkeit einer späteren Erweiterung. 150 qm Grundfläche wären vorhanden.
BGM Monn sagte dazu: "Wenn der Bau für 600.00 € realisiert werden kann, dann kann 2017 - bei den derzeitigen Gemeindefinanzen - gebaut werden."

Nach den Berichten von Hauptkassier Elke Sigel und Kassenprüfer Errol Pfluger wurde der Vorstand einstimmig - mit Enthaltung des Vorstands - entlastet und prompt auch wieder neu gewählt.


Urkunden und Nadeln

Für 30, 40 und 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden treue Mitglieder mit Urkunden und Nadeln bedacht.

QUH

QUH Suche

 

Litfaß-Säule

vhs1

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain...
novelhot - Sa, 28.1.17, 1:42
Armut und Dramen in Kempfenhausen
Panoramablick von Kempfenhausen auf...
quh - Fr, 15.7.16, 9:48
Exakt Ihren Tipp hat...
Exakt Ihren Tipp hat QUH vor einigen...
NeonWilderness - Sa, 28.5.16, 12:47
Hallo QUH
Erst einmal Danke für den bisherigen...
gast - Fr, 27.5.16, 21:07
Wenn wir noch 30 Leute...
Die 50 Euro spenden, haben wir das...
quh - Fr, 6.5.16, 10:42

QUH-Count

Besucher

Blogger Status

Du bist nicht angemeldet.

Die QUH ist vom Eis!

Liebe QUH-Blog-Leser/innen,

wir haben hart gearbeitet. 4.520 Artikel, 5.105 Kommentare & Antworten sowie 9.156 Bilder sind nun erfolgreich auf unsere neue QUH-Weide umgezogen. Wir danken allen, die dies durch ihre Spenden möglich gemacht haben.

Kommen Sie mit und passen Sie das Lesezeichen Ihres Browsers an unsere neue Webadresse http://quh-berg.de an.

Zum neuen QUH-Blog »