Donnerstag, 12. November 2009

Hundert Jahre kolumbanische Witwenvillen

Es war mit Sicherheit eine der aufwändigeren Vernissagen der letzten Jahre: Mit der Eröffnung der Ausstellung von Werken Lucie Plaschkas feierten die Schön-Kliniken den 100. Geburtstag ihrer Villa de Osa.

P1000490
Die Kempfenhauser Villa de Osa, erbaut von Augusta de Osa, der Witwe des kolumbianischen Botschafters in Paris (wie auch immer das vor sich gegangen sein mag)

Auf der Einladungskarte zum großen Event, der mit einem fulminanten Feuerwerk im ganzen Klinikgarten begangen wurde, beschrieb die Klinikleitung noch einmal, welches Kleinod hier durch ihr beharrliches Wirken in den vergangenen Jahrzehnten zerstört wurde: Man feiere in einem "herrschaftlichen außerordentlich feingliedrigen Bau, welcher barockes Raumgefühl mit französischer Eleganz vereint".

CIMG2407
Spätbarocke Freude: Feuerwerk im Garten der Villa

Aber ist die Architektur erst einmal zerstört, feiert es sich umso besser: Lucie Plaschka, von Jokl Kaske als "First Lady der East Coast" eingeführt, schafft es, sich gegen die erschlagende Architektur der Villa de Osa feinsinnig zu behaupten ...

P1000501
Lucie Plaschka, Das siebente Siegel, (Ausschnitt)

... Sekt und Buffet waren hervorragend und als dann auch noch die Jazzer von Justyn Tyme loslegten, wurde die alte Villa zur veritablen Ü-50 Disko (nur dass die Musik von Justyn Tyme weitaus besser war als auf solchen Veranstaltungen üblich).

P1000507
Für alle, die das Konzert verpasst haben, hier ein Hörbeispiel - Justyn Tyme: "The Day Before Tomorrow"

Der exklusivste Basar diesseits des Urals

MS-Klinik
Laden zum Adventsbasar im Schloss: einige der Damen vom Freundeskreis der MS Klinik mit Ulrike Seul, der 1. Vorsitzenden (hinten, 2.v. rechts), und der 2. Vorsitzenden Sylvia Hass (Mitte)

Emsig haben die Helferinnen alles vorbereitet, um morgen pünktlich die Türen öffnen zu können: Ab zehn Uhr findet wieder der Adventsbasar des Freundeskreises der Multiple-Sklerose-Klinik im Schloss Kempfenhausen statt, Samstag von zehn bis sechzehn Uhr. Üblicherweise ist die Anzahl und die Güte der dort angebotenen Dinge dem exklusiven äußeren Rahmen durchaus angemessen. Nachdem auch diesmal "eine gefühlte Million Dinge" gespendet wurden, steht zu erwarten, dass der Andrang groß sein und die Feuerwehr wieder die Parkplatzsituation regeln wird. Unter der nicht nur gebrauchten, sondern auch neuen Ware finden sich wie immer Haushaltswaren, Geschenkartikel, Weihnachtsschmuck, Sportartikel, Tischwäsche, Kleidung, Einrichtungsgegenstände, Bücher, Geschirr. Dem illustren Spenderkreis ist es zu verdanken, dass es regelmäßig auch komplette Golfsets, wandfüllende Weltkarten und kaum getragene Fracks zu finden gibt.
Der Freundeskreis, der übrigens eine neue Homepage eingerichtet hat, feiert nächstes Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Der Basar ist seit 21 Jahren eine feste Einrichtung - wie mittlerweile auch das Adventskonzert mit dem Münchner Bach-Chor, das dieses Jahr am 29. November in Aufkirchen stattfindet.

Krankenhäuser zu Kunsthallen

In unserem Dorf ist ja immer etwas los. Dass aber die Woche ihre Mitte hinter sich gebracht hat, merkt man daran, dass hier im Blog künstlerische Themen und Veranstaltungshinweise die schnöde Politik verdrängen. Wohlan: Heute Donnerstag eröffnet die Berger Künstlerin Lucie Plaschka in der Villa d Osa, dem historischen Restbestand zwischen all den Bausünden der Agirov-Klinik, ihre Ausstellung mit Papierskulpturen.



Papierskulpturen? Ja, Lucie Plaschka arbeitet statt in schwerer Bronze mit federleichtem Papier: sie verarbeitet das älteste Kulturprodukt zu Chiffren: Sie knüllt das Papier, verleimt es, collagiert es, macht aus ihm überlebensgroße, fragile Kleiderskulpturen oder unlesbare Bücher, die angeblich die Weisheit enthalten.

18
Lucie Plaschka: Buch der Weisheit, 2007

Lucie Plaschka wird heute nicht nur eine federleichte Ausstellung eröffnen und der unermüdliche Jokl Kaske wird ihr dabei die Ehrenrede halten und seine schnöde Zustimmung zum Kreisverkehr sicher mit keinem Wort erwähnen, sondern Lucie besitzt auch für alle, die den Donnerstag anders verbringen wollen, eine äußerst professionelle Homepage mit vielen schönen Bildern ihrer Arbeiten: http://www.lucieplaschka.de

QUH

QUH Suche

 

Litfaß-Säule

Haleh7

Aktuelle Beiträge

Re: Research on Travel...
ammer - Mi, 7.2.18, 18:12
Research on Travel Tips
ammer - Do, 1.2.18, 15:40
Hallo + quh bilder,
 ...
ammer - Sa, 30.9.17, 15:54
Armut und Dramen in Kempfenhausen
Panoramablick von Kempfenhausen auf...
quh - Fr, 15.7.16, 9:48
Exakt Ihren Tipp hat...
Exakt Ihren Tipp hat QUH vor einigen...
NeonWilderness - Sa, 28.5.16, 12:47

QUH-Count

Besucher

Blogger Status

Du bist nicht angemeldet.

Die QUH ist vom Eis!

Liebe QUH-Blog-Leser/innen,

wir haben hart gearbeitet. 4.520 Artikel, 5.105 Kommentare & Antworten sowie 9.156 Bilder sind nun erfolgreich auf unsere neue QUH-Weide umgezogen. Wir danken allen, die dies durch ihre Spenden möglich gemacht haben.

Kommen Sie mit und passen Sie das Lesezeichen Ihres Browsers an unsere neue Webadresse http://quh-berg.de an.

Zum neuen QUH-Blog »